Motiviert sein.
Sich weiterbilden.

Im Zentrum Ihrer Entwicklung bei MEISTERRECHTSANWÄLTE steht ein maßgeschneidertes, auf fünf Säulen basierendes internes und externes Ausbildungs- und Weiterbildungsprogramm.

Uns ist es ein besonderes Anliegen, unsere Anwälte zu ausgezeichneten Beratern auszubilden. Neben der allgemeinen, die Beratungsfelder der Kanzlei betreffenden Weiterbildung, steht auch die auf den Stärken und Interessen des Einzelnen basierende Weiterbildung besonders im Fokus.

Individuell

Individuelle Fähigkeiten und Interessen des Einzelnen werden gezielt geschärft und vertieft.

Aktiv

Aktives Mitgestalten von Beginn an, durch frühzeitige Einbindung in das Kanzleimanagement.

Bausteine

Meister University

Vierteljährliche Veranstaltung zur strukturierten Grundlagenschulung und praxisnahen Vertiefung und Aktualisierung der Entwicklung der Gesetzgebung und Rechtsprechung in den Fachbereichen der Kanzlei. Während der Meiser University wird ein spezielles Themengebiet aufgegriffen, um die Kenntnisse jedes Einzelnen zu intensivieren und zu vertiefen. Unsere Anwälte werden dabei auch in für sie „fremde“ Rechtsgebiete eingeführt. Somit erfolgt auch abseits eines etwaigen Beratungsschwerpunkts des Einzelnen, eine Sensibilisierung für Fallstricke, die sich jederzeit im Kontext einer interdisziplinären Beratung ergeben können.

Meister “Law Stammtisch”

Bei Bier und Brezn werden Gesetzesvorhaben, juristische Aktualitäten, Kuriositäten und Presseberichte aufgeworfen und diskutiert. Beim lockeren internen Austausch blicken wir hier über den juristischen Tellerrand hinaus; nicht selten vertiefen und diskutieren wir die Themen auch emotional und humoristisch. Sie schärfen so – ganz ungezwungen – Ihren Blick und ihr unternehmerisches Denken, das über das rein juristische Denken hinausgeht. Der Austausch unserer Anwälte sämtlicher Karrierestufen ist dabei obligatorisch.

Regelmäßiges Feedback und Schwerpunktausbildung

Neben dem ständigen Austausch sind die halbjährlichen Feedbackgespräche mit einem Partner für uns wichtig. Feedback bedeutet dabei für uns nicht Monolog „von oben herab“. Feedback ist vielmehr ein beidseitiger offener Austausch und Kritik, an der auch wir uns mit dem Ziel der Zufriedenheit und einer idealen Entwicklung unserer Anwälte messen.

Im Rahmen der Feedbackgespräche erfolgt zudem die individuelle Identifikation und Auswahl von Fortbildungsmaßnahmen, Seminaren und Fachveranstaltungen – gemeinsam mit dem als Mentor fungierenden Partner. Wir übernehmen hierfür die Kosten – auch für Mitgliedschaften in Fachvereinigungen und deren Tagungsveranstaltungen etc.

MEISTERRECHTSANWÄLTE Mandantenseminare

Zuhören, selbst vortragen und diskutieren mit Mandanten. Betrachtung grundsätzlicher und aktueller Fragen. Hier bekommen Sie einen ungeschwärzten Einblick in das unternehmerische Denken unserer Mandanten, der für Ihre Entwicklung zu einer hervorragenden Beraterpersönlichkeit unabdingbar ist.

Training on the Job

Von Beginn an aktive Einbindung in die notwendigen Schritte einer vollumfänglichen Mandatsbetreuung, die Entwicklung von Strategie und Taktik, sowohl fachlich als auch projektbezogen – auch im Kanzleimanagement. Also nicht bloßes Analysieren dessen, was andere Berater tun, sondern aktive Entwicklung zu einer vollumfassenden eigenständigen Beraterpersönlichkeit in ständiger Begleitung durch die erfahrenen Anwälte unserer Kanzlei.

Wir suchen

Rechtsanwalt (m/w/d)

Alle Stellenangebote